Naturparks am Gardasee

Tosende Wasserfälle, spektakuläre Canyons, einsame Almen und gewaltige Bergriesen – die Naturparks am Gardasee empfangen Sie mit atemberaubenden Naturlandschaften.

Naturpark Gardasee

Naturpark Gardasee - Parco Natura Viva in Bussolengo

Parco Natura Viva in Bussolengo
Der Parco Natura Viva in Bussolengo liegt am südöstlichen Ufer des Gardasees, nur einem Katzensprung von Lazise entfernt. Es handelt sich nicht um Naturpark im wahrsten Sinne des Wortes, sondern um einen Safaripark mit frei laufenden Tieren. Neben Furcht einflößenden Bewohnern wie Löwen, Schwarzbären und Sibirischen Tigern sind auch friedliebende Pflanzenfresser wie Antilopen, Giraffen und Gnus in dem riesigen Areal beheimatet. Durch den Park führen Straßen, die Sie mit dem eigenen Auto befahren können. Rund 1.500 Wildtiere sind im Parco Natura Viva beheimatet. Schimpansen, Lemuren und Makaken stellen die Vertreter aus der Familie der Affen und im Vogelhaus tummeln sich Papageien, Kolibris und Flamingos. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Am Straßenrand weisen Schilder auf den Standort von Cafeterien hin, wo erfrischende Getränke und kleine Snacks auf Sie warten.

Parco Alto Garda Bresciano
Der Naturpark Parco Alto Garda Bresciano erstreckt sich am nordwestlichen Ufer des Gardasees zwischen Limone sul Garda und Salò. Auf eine Höhe von mehr als 2.000 m steigen die Gardaseeberge in dieser Region an und dunkle Felswände fallen steil wie Klippen in das Wasser ab. Mediterrane Vegetation mit Zypressen, Zitronenbäumen und Zwergpalmen dominiert das Landschaftsbild am Seeufer, während in den alpinen Hochlagen tiefe Tannenwälder grüne Almen umschließen. Schaurig ist ein Blick in Tiefe an der "Terrazza del Brivido", wo eine 400 m hohe Felswand nahezu senkrecht in den Gardasee abfällt. Der Naturpark wird von reizvollen Wanderwegen und Mountainbike-Trails durchzogen.

Parco Naturale Regionale della Lessinia
Der regionale Naturpark della Lessinia liegt eingebettet zwischen dem Monte-Baldo-Massiv, den Kleinen Dolomiten und der Stadt Verona im Hinterland des Gardasee-Ostufers. Auf einer Fläche von 10.000 Hektar erwarten Sie grandiose Naturlandschaften und uraltes Kulturgut. Ein herrliches Wanderziel ist das Gebiet der Alta Lessinia mit ihren mehr als 120 Almhütten. Vereinzelt stellen die Bergbauern noch Käse aus frischer Kuhmilch her, den Sie sich nach der Rückkehr in Ihr Ferienhaus am Gardasee schmecken lassen können. Der Naturpark ist ein artenreicher Lebensraum, in dem Steinadler, Gämsen, Marder, Rotwild und Murmeltiere heimisch sind.

Parco delle Cascate in Molina
Wer Wasserfälle liebt, wird vom Parco delle Cascate in Molina begeistert sein. Die Ortschaft liegt im Hinterland des Gardasee-Ostufers, rund 45 Autominuten von Garda und Bardolino entfernt. Vom Parkplatz bis zum Parkeingang führt ein Weg durch ein sattgrünes Tal bis zu dem 80.000 m² großen Areal. Nach dem Lösen der Eintrittskarten können Sie sich für einen von drei Rundwegen entscheiden, die an mehreren Wasserfällen vorbeiführen. Mal rauscht das Wasser wild und ungebändigt über steile Abbruchkanten in die Tiefe, mal plätschert es sanft in kleine Wasserbecken, die von üppiger Vegetation eingerahmt werden. Auf der Wanderung durch den Paroco delle Cascata passieren Sie Attraktionen wie eine Gletschermühle, einen Metallsteg in schwindelerregender Höhe und einen Wasserfall mit einer Schaukel.

Parco Baia delle Sirene
Der Parco Baia delle Sirene ist eine mediterrane Perle zwischen Torri del Benaco und Garda am Ostufer des Gardasees. Der Naturpark liegt auf einer kleinen Halbinsel, die die sogenannte Meerjungfrauenbucht umschließt. Mediterrane Vegetation wie Olivenbäume, Pinien und Säulenzypressen gedeihen in dem Naturparadies. Die Pflanzen wachsen bis dicht an den zauberhaften Privatstrand in der Bucht. Gegen Gebühr können Sie an diesem magischen Ort in der Sonne relaxen, die Füße im Gardasee abkühlen oder im smaragdgrünen Wasser schwimmen. Es gibt Picknickplätze und einen Beach Club mit Gastronomie, Kinderspielplatz und WC. Im Kids Mini-Club werden Kindergeburtstage organisiert und in der Hauptsaison gibt es ein Tagesprogramm mit Animation.

Parco Naturale Adamello Brenta
Wenn Sie den Urlaub in einem Ferienhaus am Gardasee in Riva del Garda verbringen, lohnt ein Tagesausflug in den Parco Naturale Adamello Brenta. Das 620 km² große Naturparadies liegt eine gute Autostunde von dem Hafenstädtchen entfernt in den italienischen Südalpen. Das Kerngebiet liegt in der Brenta-Gruppe nördlich der Gardaseeberge. Im östlichen Teil des Naturparks ragen die schroffen Kalksteingipfel von Dolomitfelsen in die Höhe. Deutlich wasserreicher ist der westliche Teil des Parks, der von bis zu 3.500 m hohen Bergriesen mit dicht bewaldeten Flanken dominiert wird. Der Naturpark ist einer der letzten Rückzugsorte für den Alpen-Braunbären. Zehn Exemplare wurden im Rahmen eines Wiederansiedlungsprojektes im Jahr 1999 in die freie Wildbahn entlassen.

Parco Grotta Cascata Varone
Das Herzstück des Parco Grotta Cascata Varone ist ein Wasserfall, der sich im Inneren einer Felsgrotte befindet und in eine Schlucht hinabstürzt. Das Naturschauspiel liegt nur wenige Autominuten von Riva del Garda entfernt am Nordufer des Gardasees. Seit 10.000 Jahren nagt das Wasser am Felsgestein und höhlt die Grotte immer weiter aus. Der Weg führt zunächst durch die untere Schlucht im Inneren eines Canyons. Die Stege befinden sich einen Meter über dem schäumenden Wasser. Über 50 m hoch sind eng zusammenstehenden Felswände in der Schlucht und nur wenig Licht dringt bis zum Boden vor. In der oberen Schlucht führt ein 15 m langer Gang in das Innere des Berges. Er endet an einem mächtigen Wasserfall, der in einen trichterförmigen Schlund aus Felsgestein stürzt.

Parco Giardino Sigurtà
Rund 10 km südlich von Peschiera del Garda liegt der Landschaftspark Parco Giardino Sigurtà in der Provinz Verona. Der Park wurde von seinem gleichnamigen Besitzer in den 1940er Jahren angelegt und räumte bereits zahlreiche Preise ab. Das Areal bedeckt eine Fläche von 60 Hektar und erstreckt sich am Ufer des Flusses Mincio, dem einzigen Abfluss des Gardasees. Der Wechsel von offenen Wiesenflächen mit zypressengesäumten Wegen, kleinen Waldhainen und einzelnen Baumgruppen macht den Reiz dieses Juwels des italienischen Garten- und Landschaftsbaus aus. Tausende Blumen blühen von März bis November, wobei die Tulpenblüte im März und April das farbenfrohe Highlight im Jahresvergleich ist. Neben der überwältigenden Landschaft hat der Park einige architektonische Attraktionen zu bieten, wie das Schlösschen und die Einsiedelei aus dem 18. Jahrhundert. Es gibt ein 2.500 m² großen Irrgarten und einen Lehrbauernhof für Kinder.

Entdecken Sie faszinierende Naturschauspiele und eindrucksvolle Berglandschaften in den Naturparks am Gardasee und statten Sie den Landschaftsparadiesen am Ost- und Westufer einen Besuch ab.

Ferienhäuser am Gardasee

Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Gardasee in allen Lagen!

Der Gardasee zeigt sich in ganz unterschiedlichen Lebensräumen, beispielsweise im Norden mit den Bergen oder im Süden mit seinem merklich mediterranen Klima. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich auch in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Stöbern und buchen Sie hier Ihr Ferienhaus am Gardasee >>

Ferienhäuser Gardasee

Ferienhäuser am Gardasee >>
Gardasee entdecken

Gardasee entdecken >>
Webcams Gardasee

Webcams Gardasee >>

Zur Startseite Ferienhaus Gardasee >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Gardasee >>
Zur Übersicht Gardasee Tipps >>
Zur Übersicht Ausflüge Gardasee >>