Manerba del Garda – zauberhafte Gardasee-Gemeinde am Südwestufer

Manerba del Garda ist eine Gemeinde am Südwestufer des Gardasees, die mit 300 Sonnentagen im Jahr und ganzjährig milden Temperaturen zu den sonnigsten Orten am größten italienischen Binnensee gehört.

Manerba del Garda

Manerba del Garda

Manerba del Garda – sonniges Reiseziel mit herrlichen Stränden
Wer in einem Urlaub am Gardasee den Fokus auf Badevergnügen und viele Sonnentage legt, kommt an Manerba del Garda nicht vorbei. Mehrere Kiesstrände im Gemeindegebiet laden zu unbeschwertem Badegenuss bei hochsommerlichen Temperaturen ein. Am komfortabel ausgestatteten Strand Spiaggia Porto Torchio werden Liegestühle, Sonnenschirme und Tretboote vermietet. Mit einem Taxi-Boot können Sie darüber hinaus zur sogenannten Kanincheninsel "Isola dei conigli" übersetzen. Für das leibliche Wohl an einem Badetag sorgen Bars und Kioske.

Ein wundervoller Strand, den Sie vom Parkplatz nach einer dreiminütigen Gehzeit erreicht haben, trägt den Namen San Sivino. Beim Restaurant Pisenze befindet sich eine Treppe, die den Zugang markiert. Das tiefblaue Wasser bildet einen zauberhaften Kontrast zum Grün der Pinien und Zypressen. Der flach abfallende Strand La romantica ist perfekt für Familien mit Kindern geeignet, die in Manerba del Garda ein Ferienhaus am Gardasee gemietet haben. Es gibt Restaurants und Cafés, die Ihnen das Mitbringen von Speisen und Getränken ersparen, wenn Sie den Urlaubstag am Wasser verbringen wollen.

Freitags vormittags gibt es in Manerba del Garda einen kleinen Wochenmarkt, der sich durch den Ortskern entlang der Kirchen und der Gendarmierie schlängelt. Möchten Sie diesen besuchen, parken Sie Ihr Auto am besten unterhalb des Platzes "Piazza Aldo Moro".

Archäologischer Park und Burgruine
Hoch über dem Gemeindegebiet von Manerba del Garda erheben sich auf einem Felsplateau die Ruinen einer mittelalterlichen Burganlage. Zwar stammen die sichtbaren Überreste der Rocca di Manerba aus der Zeit der venezianischen Vorherrschaft am Gardasee, doch die Grundmauern sind um einiges älter. In der römischen Antike stand an dieser Stelle ein Tempel, der der Göttin Minerva geweiht war. Sie galt als Schutzgöttin der Handwerker, Dichter und Gelehrten. Altertumsforscher gehen davon aus, dass der Name der römischen Göttin Pate bei der Namensgebung für die Gemeinde Manerba del Garda stand.

An der Südwestseite des Burghügels fanden Archäologen die Überreste einer römischen Villa. Weiter unten befinden sich Grabstätten aus der Bronzezeit. Funde aus tieferen Bodenschichten belegen, dass bereits kurz nach dem Ende der letzten Eiszeit vor 7.000 bis 10.000 Jahren Menschen an dem Hügel gesiedelt haben mussten. Aufgrund der Vielzahl an Fundstellen wurde das gesamte Areal als Archäologischer Park mit der Burgruine im Zentrum deklariert. Im Besucherzentrum werden auf zwei Etagen archäologische Artefakte präsentiert, die auf dem Areal entdeckt wurden.

Ferienhäuser am Gardasee

Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Gardasee in allen Lagen!

Der Gardasee zeigt sich in ganz unterschiedlichen Lebensräumen, beispielsweise im Norden mit den Bergen oder im Süden mit seinem merklich mediterranen Klima. Das reiche Landschaftsbild spiegelt sich auch in der Vielfalt der Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Stöbern und buchen Sie hier Ihr Ferienhaus am Gardasee >>

Ferienhäuser Gardasee

Ferienhäuser am Gardasee >>

Zur Startseite Ferienhaus Gardasee >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Gardasee >>
Zur Übersicht Gardasee Tipps >>
Zur Übersicht Gardasee Städte >>